Unimog

Projektübersicht

Montage des Fahrerhauses

Montage des Fahrerhauses

Allgemeines

Ziel dieses Projektes war es ein geländegängiges Fahrzeug zu bauen, welches auch im schweren Gelände bewegt werden kann. Als Aufbau sollte eine Art Expeditionsfahrzeug oder „Outdoor“-Camper realisiert werden. Dies hat den Vorteil, dass ich bei der Aufbaugestalltung relativ frei bin und eigenen Ideen umsetzen kann. Auch die an dem Fahrzeug angebrachten Lichter sollten über die Fernsteuerung geschaltet werden.

Auf keinen Fall sollte das Fahrzeug für Modelltrucktrial-Veranstalltungen genutzt werden. Bei der Projektierung und der Realisierung stand der private Spielwert und ein möglichst realitätsnahes Aussehen im Vordergrund.

technische Anforderungen

Auf der technischen Seite war relativ schnell klar, dass das Fahrzeug über Allradantrieb und der Möglichkeit die Differentiale zu sperren verfügen muss. Weiterhin sollte das Fahrzeug über eine möglichst große Verschränkung und große Federwege verfügen. Der Rahmen sollte so stabil gestaltet werden, dass die auftretenden Kräfte problemlos ertragen werden können und auch ein möglicher Überschlag des Fahrzeuges nicht zu einer Beschädigung führt. Als letzter Punkt, sollte die Elektronik für die Steuerung möglichst unsichtbar im Fahrzeug untergebracht werden.

Beschreibung der einzelnen Bauabschnitte

Auf den folgenden Seiten werde ich die einzelnen Bauabschnitte des Unimogs beschreiben. Beginnen werde ich dabei mit der Auswahl der Komponenten. Danach folgen der Aufbau des Rahmens und die Elektronik. Danach widme ich mich der Beleuchtung des Unimogs. Als letzter Bauabschnitt stand die Gestaltung des Innenraumes an.

Kurz nach der Zulassung des Unimogs

Kurz nach der Zulassung des Unimogs

Galerie