Mivoc SB25JM als Rear Lautsprecher

Einleitung

Diese hier vorgestellten Lautsprecher dienen als hintere Lautsprecher für ein Heimkinosystem (5.1 Anlage). Dabei wurden die Chasis exakt auf Hörhöhe ausgerichtet und die Öffnung für das Bassreflexsystem wurden an eine Seite verlegt. Bei der Aufstellung zeigen die Lautsprecher auf den Hörer und die Bassreflexöffnung zeigt in den Raum hinein. Dadurch ist die Bedämfung durch das Sofa verringert. Allerdings sind die Boxen nicht mehr zwischen rechts und links austauschbar.

Achtung Bei der Aufstellung der Boxen und beim Zusammenbau sollte daher genau auf die Lage der Lautsprecher und der Bassreflexöffnungen geachtet werden, damit man dann nicht 2 Boxen für eine Seite hat.

Der Bausatz

Der Bausatz Mivoc SB25JM ist ein preiswerter Bausatz inklusive der benötigten Frequenzweiche, der trotz des geringen Preises sehr gute Klangeigenschaften hat. In der Anleitung zu dem Bausatz sind 2 Bauvorschläge enthalten.  Zum einen ein Vorschlag als Transmission-Line-Ausführung und einmal als Bassreflexausführung.

In dem Bausatz ist alles außer dem Holzzuschnitt enthalten, was man für den Aufbau der Lautsprecher benötigt:

  • die Lautsprecherchasis
  • die Frequenzweiche
  • das Dämmmaterial
  • das Anschlussterminal
  • Anleitung
  • Schrauben und Kleinteile

Modifikationen gegenüber dem Bausatz

Aufbauend auf dem Bauvorschlag für die Bassreflexausführung wurden folgende Dinge verändert:

  • Die Höhe wurde auf 1,20m (1200mm) erhöht
  • Die Grundfläche wurde auf 188x226mm verringert
  • Die Bassreflexöffnung wurde auf die Seite verlegt und die Länge entsprechend angepasst
  • Über dem Bassreflexkanal wurde zusätzlich ein kleines Brett angebracht, um die Entstehung von stehenden Wellen zu reduzieren (Zusatz1).

Skizze des Aufbaus (öffnet in einem neuen Fenster)

Zuschnitt für 1 Box

Alle Äußeren Bauteile werden aus 19mm MDF geschnitten.

Alle Inneren Bauteile (Verstärkung, Bassreflex) werden aus 16mm MDF geschnitten

  • 3x Frontplatte (Chasis), Rückwand und Seitenwand ohne Bassreflex: 1162x188x19mm
  • 1x Seitenplatten mit Bassreflexöffnung 1133x188x19mm
  • 2x Deckel/ Boden 226x18x198mm
  • 1x Bassreflexkanal 188x170x16mm
  • 1x Versteifung oben 150x105x16mm
  • 1x Versteifung Seitenwände 400x150x16mm
  • 1x Versteifung klein Frontplatte 150x89x16mm
  • 1x Versteifung Rückwand 250x83x16mm
  • 1x Zusatz1 188x60x16mm

Aufbau

Vorbreitenende Arbeiten

Frontplatten mit Ausschnitten für die Chasis.
Frontplatten mit Ausschnitten für die Chasis.

Zuerst sollte die Frontplatte mit den Ausschnitten für die Chasis versehen werden. Hierfür reicht eine Stichsäge. Da ich jedoch die Möglichkeit hatte, die Ausschnitte an einer CNC-Fräse herstellen zu lassen, habe ich zusätzlich noch eine kleine Vertiefung einfräsen lassen, so dass die Chasis darin verschwinden können.

Ein Seitenteil wird mit dem Ausschnitt für das Terminal versehen.

Weiterhin sollten 1 Platte für den Boden und die Platte für den Bassreflexkanal entsprechend dem gewünschten späteren Design angepasst werden (Furnieren, Lackieren, Folieren etc.), da der Bassreflexkanal schlitzförmig ist und man nach dem Zusammenbau auch noch bis zu einem gewissen Teil diese Flächen sieht. Dies sind rein optische Aspekte und haben auf den Klang keinen Einfluss.

Aufbau der Box

Zuerst wird die innere Versteifung verklebt. Anschließend werden die Frontplatte und ein Seitenteil miteinander verklebt.

Achtung da die Boxen nicht symmetrisch sind (es gibt eine rechte Box und eine Linke Box) sollte beim verkleben der Seitenteile sehr genau darauf geachtet werden, dass die Richtige Seite für den Bassreflexkanal bzw. die kürzere Seitenwand gewählt wird.

Danach wird die Versteifung an die Seitenteile geklebt.

Jetzt sollte die Dämmung und die Frequenzweiche eingebaut werden. Danach wird der Bassreflexkanal und das 2. Seitenteil eingeklebt. Hier sollten die Sichtflächen des Bassreflexkanals auch verschönert werden

Bevor wir zum Ende kommen, werden der Deckel und die Bodenplatte eingeklebt. Bei der Bodenplatte zeigt dabei die optisch schöne Seite (aus Schritt 1) in Richtung des Bassreflexkanals.

im letzten Schritt werden alle äußeren Oberflächen verschönert, die Chasis an die Frequenzweiche angeschlossen und die die Chasis verschraubt.

 

Translate »